12.01.2020

Zum Rückrundenstart musste unsere 1. Damenmannschaft ohne Malamatenia Papadimitriou und Lena Bucht mit zweifachem Ersatz gegen das Team vom TSV Schwarzenbek antreten. Somit kam die 10-jährige Josi Neumann als jüngste Spielerin aller Zeiten zu ihrem ersten Bundesligaeinsatz. Und Josi zeigte, dass sie dort ohne Zweifel auch mitspielen kann. Doch davon später.

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse von 80 war der Start in den Doppeln unglücklich, denn Katharina Michajlopva/Lisa Stickel mussten nach einer 2:0 Satzführung in den Sätzen 3-5 jeweils mit 9:11 noch passen.

Josi Neumann/Tingzhuo Li waren gegen die Nr. 1 und 2 der Schwarzenbeker, Valismikovska/Kiziuk, erwartungsgemäß ohne Chance.
Gewohnt stark spielte in den Spitzeneinzel wieder Katharina mit 2 souveränen Siegen (3:0 gegen Valismikovska und 3:1 gegen Kiziuk) auf und schraubte ihr Spielverhältnis auf 15:4. Lisa Stickel musste durch die Ersatzgestellung nach vorne aufrücken und blieb leider ohne Sieg.
Sehr stark zeigte sich an Brett 3 Tingzhuo mit 2 ungefährdeten Siegen (3:1 gegen Weber und 3:0 gegen Steenbuck).

Youngster Josi unterlag in ihrem ersten Einzel 10:12, 13:15 und 9:11 gegen Steenbuck denkbar knapp. Beim Stand von 4:5 lastete dann im letzten Spiel die ganze Hoffnung ausgerechnet auf den Schultern der Jüngsten. Und es hätte durchaus gelingen können. Im zweiten Einzel hatte Josi bei einer 2:1 Satzführung und Matchball das Remis quasi auf dem Schläger. Doch dann zeigte ihre Gegnerin Weber die größere Nervenstärke und erkämpfte sich die Sätze 4 und 5 knapp mit 10:12 und 9:11.
Schade, aber diese knappe Niederlage wird unser Team sicherlich nicht aus der Bahn werfen.

TTC News

-

Aktuelle Trainingszeiten

(Anmeldung nötig)

- Montag ab 19.30 Uhr

- Mittwoch ab 19.30 Uhr

- Donnerstag ab 19.30 Uhr

-